Meine Cookie Auswahl
Hair Advisor

Wie und warum bekomme ich Spliss? Spliss ist so verbreitet, dass jeder mehr darüber erfahren möchte.

Mit Spliss sieht jeder noch so schicke Haarstyle widerspenstig und ungepflegt aus. Es gibt nichts Schlimmeres als bei genauem Hinsehen festzustellen, dass das Haar an den Spitzen ausgefranst ist. Wie konnte es bloß dazu kommen?

Spliss ist das häufigste Anzeichen für sichtbare Schäden und kommt bei beinahe in jedem Haar vor. Lass uns deshalb genau untersuchen, wie Spliss entsteht und wie du Spliss verhindern kannst. Denn die gute Nachricht ist, dass es eine Lösung gibt (mehrere sogar!).

Wie entsteht Spliss?

Gespaltene Haarspitzen sind das Resultat von Haaren, die brüchig und geschwächt und damit anfälliger für Haarbruch sind, sei es, dass sie zu Spliss neigen oder komplett abbrechen. Viele Stylinggeräte können zudem diesen Prozess beschleunigen.

Haarefärben Färben verändert die Struktur und damit das Aussehen des Haars. Dieser Prozess schwächt leider auch das Haar und es wird anfälliger für Schäden und Spliss.

Nicht das Färben verursacht Spliss, sondern die Auswirkungen des Färbens, wenn das Haar in der Folge nicht angemessen gepflegt wird.

Nicht das Färben verursacht Spliss, sondern die Auswirkungen des Färbens, wenn das Haar in der Folge nicht angemessen gepflegt wird. Nach einem Friseurbesuch ist das Haar trockener und empfindlicher. Deshalb musst du jetzt dein Haar besonders mit Feuchtigkeit und schützender Pflege versorgen, um Spliss zu verhindern.

Chemische Anwendungen Färben, chemisches Glätten oder Dauerwelle verändern die Struktur des Haars und verleihen dir diesen frischen Look. Dein Haar jedoch wird geschwächt und anfälliger für Schäden wie Spliss. Wenn Haar besonders trocken ist, fransen die Spitzen aus und diese gespaltenen Spitzen sind vielleicht schon bis in die Mitte des Haars vorgedrungen. Das Ergebnis? Haar, das zu jeder Zeit ungekämmt aussieht mit Strähnen, die in alle Richtungen abstehen.

Erfahre, wie du Spliss verhinderst

Nachdem du deinen Spliss losgeworden bist, solltest du ihn im nächsten Schritt vermeiden – ganz im Sinne von „Vorsorge ist besser als Nachsorge“. Hier erfährst du drei Methoden, wie du Spliss verhindern kannst.

Regelmäßiger Haarschnitt

Tatsächlich ist ein regelmäßiger Haarschnitt eines der besten Heilmittel für gesundes Haar. Wenn du dir regelmäßig die Haare schneiden lässt, entferne den am meisten geschädigten Teil deines Haars und Spliss wird auf ein Minimum reduziert.

Experten sagen, dass sechs bis acht Wochen die Zauberformel sind: Mache deshalb alle zwei Monate einen Termin beim Friseur.

Experten sagen, dass sechs bis acht Wochen die Zauberformel sind: Mache deshalb alle zwei Monate einen Termin beim Friseur.

Verwende einen Hitzeschutz beim Stylen

Ein Hitzeschutz schützt dein Haar gegen potenzielle Schäden durch das Styling mit deinem Glätteisen und Lockenstab. Hitze entzieht dem Haar Feuchtigkeit. In der Folge fühlt es sich extrem trocken an und kann brechen. Deshalb ist ein Hitzeschutz beim Styling sehr wichtig.

Mache das Beste aus einer reparierenden Pflege

Die konzentrierten Inhaltsstoffe einer intensiven Haarpflege geben deinem Haar die richtige Dosis an Nährstoffen, um Schäden zu reparieren.

Eine intensive Haarpflege ein- oder zweimal wöchentlich hilft, dein Haar gesünder werden zu lassen. Die konzentrierten Inhaltsstoffe geben deinem Haar die richtige Dosis an Nährstoffen, um Schäden zu reparieren und dein Haar geschmeidiger und gesünder zu machen.

Eine Haarkur ist eine nährstoffreichere Pflege, als deine übliche Pflegespülung. Sie kann Schäden bekämpfen, die durch deine täglichen Stylinggewohnheiten verursacht werden. Teste die Pantene Pro-V Repair & Care Intensiv-Maske, um dein Haar für ein geschmeidigeres und stärkeres Finish aufzufrischen.

Die Pantene Pro-V Rescue Shots können drei Monate alte Schäden in nur einer Minute reparieren* und reduzieren so die Wahrscheinlichkeit von Spliss. Darüberhinaus kannst Du diese handlichen Tuben in deinem Sportbeutel oder Weekender verstauen, um dein Haar auch unterwegs zu reparieren. Nimm nur einige unserer kleinen Veränderungen in deine tägliche Routine auf und du wirst den Spliss in deinen Haarspitzen sichtlich reduzieren. Bye-bye widerspenstige, gespaltene Spitzen.

*repariert Schäden an der Oberfläche.

War dieser Artikel hilfreich?